TO-JUDO-KAN
Ratzeburg
  sss
Logo
AllgemeinAllgemeinAktuellesDer VereinKontaktStartseite
   
 


Was ist Judo

Geschichte

Bekleidung

Matte

Ziele

Regeln

Fallübungen

Grifftechnik

Wurftechnik

Bodenarbeit

Prüfungen

Gewichtsklassen

Kampfrichter


Links

  Bodenarbeit
 

Zu den Bodentechniken werden alle Fertigkeiten gezählt, die der Kämpfer auf der Mattenfläche anwendet.Um in den Bodenkampf überzugehen, geht immer ein Angriff im Stand voraus. Der Übergang zum Bodenkampf ist sehr wichtig. Zu langes Zögern nach einem Wurf ist der häufigsten Fehler. Der Angreifer sollte unmittelbar nach dem Wurf den Bodenkampf aufnehmen.Beim Bodenkampf muss der Judoka lernen, sich jeder Situation anzupassen.

Es gibt folgende Bodentechniken

  • Haltegriffe
  • Armhebel
  • Würgetechniken

Zu den gefährlichen Techniken zählen Armhebel und Würgegriffe. Deshalb sollte man diese Griffe mit Überlegung anwenden. Sie müssen sofort gelöst werden, wenn der Gegner aufgibt. Diese Aufgabe muss der Gegner aber deutlich zum Ausdruck bringen, indem der Unterlegene deutlich sichtbar mit der Hand auf die Matte oder an den Körper des Gegners klopft.

   
   
Gewichtskalssen JungsRegelnKampfrichteranweisungenLinks