TO-JUDO-KAN
Ratzeburg
 
Logo
AktuellesAllgemeinAktuellesDer VereinKontaktStartseite
    Aktuelles          Archiv    2016
 

 

Neue Ausrüstung für gut besuchtes Judoturnier

Die TJK-Sportler Simon Kares (li) und Finn Ehlers zeigten dem Kiwanis-Präsidenten Wolfram Braun (li) und dem Vereinsvorsitzenden Jörg Lüdtke schon vor dem Kreisturnier ihre Lieblngswürfe.

110 Kinder und Jugendliche tummelten sich am Sonntag auf den Matten des To-Judo-Kan Ratzeburg, der traditionell im Herbst das große Kreisturnier für den lauenburgischen Judonachwuchs ausrichtet. Und dabei standen nicht nur die Würfe und Griffe der engagierten Kämpfer auf dem Programm sondern einmal mehr eine größere Spende: Nachdem der Kiwanis Club Ratzeburg dem örtlichen Verein im vergangenen Jahr schon mit Matten unter die Arme griff, gab es diesmal noch die nötige Ausrüstung für die Kampfrichter dazu. Wolfram Braun, frisch gebackener Präsident des hiesigen Kiwanis Club, hatte drei Wertungstafeln und drei Tischstoppuhren dabei - eine 600-Euro-Anschaffung, die das kleine Vereinsbudget schnell überschritten hätte. "Mein Sohn hat hier in Ratzeburg vor vielen Jahren auch mal Judo gemacht, das hat ihm in seinem weiteren Werdegang sehr genützt", bekannte Wolfram Braun, als er dem TJK-Vorsitzenden Jörg Lüdtke das Material überreichte. Und so konnten die Aktiven aus Schwarzenbek, Büchen, Pogeez und Ratzeburg gleich die neuen, regelkonformen Wertungstafeln testen, als sie ihre Wettkämpfe bestritten. Und das Motto, nachdem Kiwanis weltweit handelt - nämlich sich vor allem um das Wohl der Kinder zu kümmern - ist bei dem zu 90 Prozent aus Jugendlichen bestehenden TJK in jedem Fall bestens platziert.