TO-JUDO-KAN
Ratzeburg
 
Logo
AktuellesAllgemeinAktuellesDer VereinKontaktStartseite
   Aktuelles          Archiv  2006
 

 
Judo-Nachwuchs kämpfte um Kreisplaketten

88 Nachwuchs-Judoka tummelten sich am Wochenende auf den Matten am Ratzeburger Fuchswald, um beim jährlichen Kreisturnier die begehrten Siegermedaillen mit dem Kreiswappen zu ergattern.

Je nach Kampferfahrung, Gürtelfarbe, Alter und Gewicht wurden die Kleingruppen zusammengestellt, so dass auch die Debütanten mit Weiß- und Weißgelbgurten trotz wettkampferfahrener Konkurrenz kleine Erfolgserlebnisse feiern konnten. Die Gastgeber vom To-Judo-Kan Ratzeburg, die traditionell mit der größten Teilnehmerzahl aufwarteten, sicherten sich auch den Löwenanteil an Siegerplaketten - doch gerade deshalb war die Freude in den kleineren Vereinen über die ersten Kampferfolge umso größer. So schaffte es die kleine Vertretung von Zaraku Pogeez, mit ihrem angereisten Duo einen ersten und einen zweiten Platz zu ergattern: Fabian Sterly setzte sich trotz einer Auftaktniederlage mit nachfolgenden Punktsiegen bis auf den ersten Platz durch, sein Vereinskollege Ove Andresen schaffte mit zwei Siegen einen zweiten Rang. Wettkampfluft schnupperte auch ein Quartett der Möllner SV, das immerhin Urkunden für zwei zweite und zwei dritte Plätze sammelte. Aus den größeren Abteilungen des Büchen-Siebeneichener SV und des TSV Schwarzenbek gab es neben zahlreichen Platzierungen jeweils vier Siege: Ilona Brügmann, Tobias Bürger, Arvid Schmiedehausen, Marco Lindner (BSSV), Daniel Kiss, Malte Redwanz, Till Noel Pfanz und Florian Hilscher (TSV) schafften den Sprung nach ganz oben. Für den To-Judo-Kan Ratzeburg heimsten Louisa-Marie Möller, Marlena Wagner, Mareile Rabe, Anna-Sophie Rosin, Steffen Assmann, Lars Burmester, Jannis Wolff, Juri Ladwig, Benjamin Mischke, Julius Schmädicke, Philip Jürgensmeier, Markus Wirp, Marcus Behrens und der erstmalig kämpfende Weißgurt Oliver Jeute (vier vorzeitige Punktsiege) Trophäen ein.